Im Märzen der Bauer…

Es ist überlebt. Mal wieder. Der Winter verabschiedet sich langsam. Mit einer so schlechten Form bin ich die letzten Jahre nicht aus dem Winter gekommen. Jetzt werden mir die ersten Läufe im Frühling keinen Spaß machen. Wahrscheinlich lasse ich diese auch erst einmal ausfallen. Es kommt ja im Mai schon der erste Halbmarathon. Eigentlich früh… Im Märzen der Bauer… weiterlesen

Medicus curat, natura sanat!

Im Lateinunterricht musste zu Beginn jeder Stunde jeder einen (seinen) Spruch zum Besten geben. ‘Medicus curat, natura sanat.” (Der Arzt behandelt, die Natur heilt.) war der meine. Nun erkenne ich den Weitblick meiner damaligen Lehrerin: Das letzte Aufbäumen des Winters für dieses Jahr ist im vollen Gange. Der letzte Monat war bei mir geprägt von… Medicus curat, natura sanat! weiterlesen

Lauf, lauf lang, Skilanglauf …

Letztes Jahr bin ich im Winter fast ausschließlich gelaufen. Ich habe mich somit nicht über den Schnee gefreut. Mal eine vereiste Stelle hier, mal ein Schneepflug da: das war alles in allem eine anstrengende und rutschige Zeit. Der einzige Vorteil war in dieser dunklen Zeit, dass durch die Reflektion des weißen Schnees die Stirnlampe das… Lauf, lauf lang, Skilanglauf … weiterlesen

Der Kälte entziehen.

Gestern Abend stand ich an einer roten Ampel und sah zu den großen Scheiben eines Fitnesscenters hoch. Dieses war aus der Distanz gesehen scheinbar zugestellt mit Crosstrainern und Laufbändern. Aufgrund der offensichtlich hohen Beliebtheit dieses Clubs zu jener Zeit kamen sich die schwitzenden Sportbegeisterten sehr nahe. Ich laufe auch auf Laufbändern. Das kommt bei mir… Der Kälte entziehen. weiterlesen

Eisregen in Hamburg.

Es ist schon verrückt. Halsschmerzen und Fieber sind nun weg. Dank Antibiotikum ging das auch sehr schnell. Da ich aber noch dieses Medikament einnehme, wollte ich es heute erst einmal langsam angehen lassen. Es ist schon ungewohnt, dass ein in diesen Tagen von Wärme verwöhnter Süddeutscher nun im Norden diese Kälte vorfindet. Folglich saß ich… Eisregen in Hamburg. weiterlesen

Das Surren der Stromleitungen.

Wenn ich unter den Stromleitungen meiner Laufstrecke entlang laufe, fällt mir in den Wintermonate bei klirrender Kälte und vereisten Stromleitungen immer ein tiefes Brummen oder Surren auf. Ich habe mich schon oft gefragt, was der Grund für dieses Surren sein kann. Nun: Die gefrorenen Wassertropfen, die sich auf den Leitungskabeln befinden, werden durch die Frequenz… Das Surren der Stromleitungen. weiterlesen

Motivationsfaktoren im Winter?

Ich stehe in der Woche üblicherweise um fünf Uhr auf, um Laufen zu gehen. Da schläft mein Gehirn noch: Gründe, um nicht Laufen zu gehen, kann der sonst denkende Teil meines Körpers noch nicht identifizieren und somit auch nicht überzeugend formulieren. Aber nach so rund zwanzig Minuten wacht auch nach noch so kurzen Schlafperioden dieser… Motivationsfaktoren im Winter? weiterlesen