Dem Druck widerstehen.

Warning - High Pressure

 

Seit längerer Zeit säumen Kabel meine Laufstrecke. Ich vermutete, dass das örtliche Stromnetz wahrscheinlich erneuert wird und diese Leitungen für die Haushalte meines beschaulichen Ortes als Übergangslösung dienen sollten.

Stutzig wurde ich, als ich während meines morgendlichen Stirnlampenlaufs eine Person in einem Lkw bemerkte und ich einen Blick in das Innere des Aufbaus werfen konnte: der Kofferaufbau ist voller Messgeräte und zu allem Überfluss ist dieser Lkw auch noch Teil dieses gigantischen Kabelsalats gewesen.

Beim Samstagslauf mit meinen Vereinskollegen fragte ich in die Runde, was denn diese Kabel zu bedeuten hätten: “Messungen zur Analyse der Beschaffenheit des Untergrund zwecks Nutzung der Geothermie“, war die Antwort.

Jetzt war ich schlauer und die Beziehung zu diesem 65 Quadratkilometer großen Netzwerk und den blinkenden Batterien bzw. Messboxen entlang meines Weges änderte sich schlagartig.

Zu meinem großen Glück machte ich dann noch Bekanntschaft mit dem hier abgebildeten Fahrzeug. In Kombination mit den Kabeln und den daran angeschlossenen Messsonden machte das Ganze plötzlich Sinn:

Mit Hilfe dieser sogenannten Vibro-Fahrzeuge erzeugt die Firma DMT künstliche Vibrationen (erinnert mich irgendwie an den Roman “Die Kinder von Eden” von Ken Follett). Diese seismischen Wellen werden von den Erdschichten reflektiert und die Laufzeit wird mit den Sensoren (Geophone) gemessen. Anhand der auf diesen Echos basierenden Daten kann dann ein sehr detailliertes dreidimensionales Tiefenschema erstellt werden.

2 Kommentare

  1. Was es nicht alles gibt. Hört sich aber recht interessant an. Und dieses Vibro-Fahrzeug sieht ja ziemlich futuristisch aus, das würde ich gerne mal etwas genauer sehen.

  2. Toller Beitrag. Sicher kein Fehler, sich damit detailierter zu beschaeftigen. Werde auch weitere Posts verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.